stk313174rkn

Information

IBU-Seminar: Erfolgreich beraten und verkaufen

In diesem Sommer bietet Wolfgang Krista, einer der erfahrensten Trainer in der Augenoptik, Mitarbeitern und Unternehmern ein praxisorientiertes Tagesseminar mit dem Ziel, die Leidenschaft zu den eigenen Produkten und Leistungen zu entfachen und praxisnah zu vermitteln, welche Faktoren fĂĽr eine erfolgreiche Beratung von Bedeutung sind.

Die Beratung muss perfekt sein. Aber was bedeutet das in der Augenoptik? Reicht das Wissen und die Einstellungen von Ihren Mitarbeitern und Ihnen aus, um in Zukunft erfolgreich zu sein?

[weiterlesen ...]
Dipl.-Betriebswirt Wolfgang Krista und das Team der IBU freuen sich darauf, Sie kennen zu lernen! Wir begleiten Augenoptiker und Hörakustiker auf Ihrem unternehmerischen Weg und unterstützen Sie bei der Umsetzung Ihrer Wünsche und Visionen. Unser Ziel ist es, gemeinsam mit Ihnen Ihr Unternehmen zum Erfolg zu führen. Die Arbeit der IBU umfasst drei große Tätigkeitsbereiche. Die IBU Marketing Service, die IBU Unternehmensberatung und die IBU Unternehmerakademie. Das Team der IBU Marketingservice ist Ihr erster Ansprechpartner rund um's Thema Marketing und Werbung für Augenoptiker und Hörakustiker und garantiert Ihnen umfassende Beratung und Betreuung.

Bei der IBU Unternehmensberatung stehen Sie als Unternehmer und Ihr Unternehmen im Mittelpunkt unserer Betrachtungen: Profitieren Sie von unseren betriebswirtschaftliche Beratungen, Marketing- und Werbeplanungen, Konzeptberatungen, Förderprogrammen und unseren Beratungen zum Thema Kauf- und Verkauf von Unternehmen. Ganzheitliche Betreuung durch die IBU bedeutet für uns auch die Weitergabe und Vermittlung von unternehmerisch wertvollem Wissen. Daher bieten wir im Rahmen der IBU Unternehmerakademie kontinuierlich Seminare, Schulungen, Weiterbildungen und ERFA-Gruppen für Augenoptiker und Hörakustiker an.

Mit Gründung der IBU Unternehmensberatung im Jahr 1997 hat Dipl.-Betriebswirt Wolfgang Krista sich der Aufgabe verschrieben, Augenoptiker und Hörakustiker bei ihrer unternehmerischen Tätigkeit erfolgreich zu unterstützen und in allen Fragen der Betriebswirtschaft und Unternehmensführung zu beraten.

Sein breit gefächertes Spektrum umfasst u. a. Finanz- und Liquiditätsplanung, Marktpositionierung, Kauf- und Verkauf von Unternehmen, Entwicklung von Marketingkonzepten sowie die Moderation von Erfahrungsgruppen.

Als Dipl.-Betriebswirt und Marketingexperte in einer Person kreiert Wolfgang Krista betriebswirtschaftlich fundierte Marketingstrategien und überzeugt durch ganzheitliche Betreuung. Sein Ziel ist es, Augenoptiker und Hörakustiker durch klare Herausstellung von Stärken und Potenzialen erfolgreich am Markt zu positionieren.

Information

Mr-Spex Mister Spex veröffentlicht Bilanzzahlen

Am 09.03.2016 veröffentlichte die Mister Spex GmbH ihre Bilanzzahlen von 2014. Nachdem in der Presse schon viel über die Umsatzentwicklung spekuliert wurde und ob Mister Spex es schafft, in 2014 Gewinne zu erwirtschaften, zeigen die Zahlen ein zunächst nüchternes Bild des Onlinehandels.

Der Umsatz stieg in 2014 um 9.351.684,80 EUR (+26%) auf 45.256.153,25 EUR. Der Verlustvortrag bei Mister Spex erhöht sich aber weiter um -3.378.077,45 EUR (Vorjahr: -2.746.404,68 EUR).

In 2015 geht der ZVA nur noch von einem Umsatzanstieg in Höhe von 7% aus. Aus unserer Sicht zeigen die veröffentlichten Zahlen eine weiter steigende Dynamik in der Umsatzentwicklung im Onlinehandel. Jedoch ist diese immer noch zu klein, um im Gesamtmarkt eine Wirkung zu hinterlassen.

IBU_Web20_Lang Neu: ERFA-Gruppe mit den Schwerpunkten Sehberatung, Marketing & Betriebswirtschaft

In diesem Jahr stellen wir eine neue ERFA-Gruppe mit den Schwerpunkten Sehberatung, Marketing und Betriebswirtschaft zusammen. Die Erfahrungsgruppe trifft sich 2x im Jahr. jeweils an 2 Tagen, um wichtige Fragen in der Sehberatung, notwendigen Marketingaktivitäten und allgemeine Themen aus der Branche Augenoptik zu erörtern.

FuL_Head Finanz- und Liquiditätsplanung

Die Sicherung der Liquidität Ihres Unternehmens ist die wichtigste Aufgabe innerhalb der Unternehmensführung. Aus diesem Grund hat das Team der IBU ein einzigartiges Beratungskonzept entwickelt, mit dem wir Ihre zukünftigen Einnahmen und Ausgaben simulieren können und Sie in die Lage versetzen, Ihr Unternehmen zu steuern.

Das Unternehmen soll finanzielle Engpässe so früh wie möglich erkennen, um ggf. Maßnahmen einleiten zu können, den Engpässen zu entgehen. Ferner dient das Instrument Finanz- und Liquiditätsplanung dazu, dem Unternehmen eine Kontrolle und Steuerung der Kosten zu ermöglichen. Die Planung erleichtert dem Unternehmer, einen Ist-Soll-Vergleich durchzuführen.

IBU-Seminar: Markt-Trends in der Augenoptik 2016

Erleben Sie ein erfrischendes und motivierendes Seminar, daĂź Ihnen die wichtigsten Fragestellungen der Marktbearbeitung in der Augenoptik fĂĽr das Jahr 2016 auf den Punkt beantwortet!

100% Praxiswissen für Sie kompakt zusammengestellt. Sie werden Ihre Marketingaktivitäten mit neuen Augen sehen und die richtigen Weichen für Ihre Marketingarbeit in 2016 stellen können.

zva_01 Kauf von Gleitsichtbrillen im Internet stellt Gefahr fĂĽr den StraĂźenverkehr dar

Mit Urteil vom 29.09.2014 (AZ 6 U 2/14) hat das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht (6.Zivilsenat) geurteilt, dass der Beklagte es zu unterlassen hat, Zitat: "Gleitsichtbrillen, denen nur Daten aus dem Brillenpass einschließlich der Pupillendistanz ohne HSA-Wert (Hornhautscheitelabstand), die Fassungsvorneigung und die Einschleifhöhe (vertikale Zentrierung) zugrunde liegen, anzubieten oder anbieten zu lassen, ohne gleichzeitig darauf hinzuweisen, dass ihre Benutzung eine Gefahr im Straßenverkehr darstellen kann."
Quelle: UrteilsbegrĂĽndung AZ 6 U 2/14

Werbung

SK-Gl10005b_T Komplettmailing Gleitsicht – Art.-Nr. SK-Gl10005b

Wir kümmern uns um die komplette Abwicklung Ihres Komplettmailings. Planung, Gestaltung, Text, Adressrecherche, Produktion, Weiterverarbeitung und Versand, alles aus einer Hand. Einfacher geht’s nicht. Mit einem Klick auf das oben abgebildete Komplettmailing können Sie sich dieses vergrößert anzeigen lassen. Zur Bestellung des Komplettmailings wählen Sie bitte unten die in Frage kommende Anzahl aus und fügen
[weiterlesen ...]

ERFA

IBU_Web18_art ERFA Gruppen

Nutzen Sie den Austausch mit anderen Unternehmern ihrer Branche in unseren Unternehmertagungen (ERFA-Gruppen) und profitieren Sie von einer inspirierenden Moderation durch Marktkenner und Dipl.-Betriebswirt Wolfgang Krista. Der Begriff "ERFA" steht fĂĽr Erfahrungsaustausch. Hier ist der Name Programm. Augenoptiker treffen sich, um von den Kollegen zu lernen und auch ihr eigenes Wissen als Erfahrung mit in
[weiterlesen ...]

Beratung

FuL_Head Möchten Sie kompetent beraten werden?

Vielleicht haben Sie ja auch schon einmal darüber nachgedacht, sich einen kompetenten Rat einzuholen oder eine Betriebsberatung durchführen zu lassen. Eine Beratung gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren Betrieb einmal auf Herz und Nieren prüfen zu lassen. Voraussetzung hierbei ist, dass Ihr Berater über das notwendige Know-how verfügt, Sie in allen betriebswirtschaftlichen und marktrelevanten Fragen beraten
[weiterlesen ...]

Kauf- und Verkauf

IBU_Web5_art Nachfolgeplanung / Generationswechsel

Ein Generationswechsel sollte in der heutigen Zeit solide geplant werden. Einmal gemachte Fehler bei der Übergabe sind häufig nicht reparabel. Die Folge: Der Betriebsnachfolger startet unnötig schwer in seine Selbstständigkeit. Aus unserer Erfahrung heraus ist eine Unternehmensübertragung innerhalb der Familie nicht immer so einfach, wie man es zunächst vermuten könnte. Hier stoßen oftmals sehr unterschiedliche
[weiterlesen ...]

Fördermittel

IBU_Web3_art Förderprogramme für Augenoptiker

Konjunkturprogramme, Rettungsaktionen und sonstige Fördertätigkeiten der Regierung haben zurzeit Hochkonjunktur. Aber viele Augenoptiker fragen sich, welche Programme sie überhaupt in Anspruch nehmen können. Als erfahrener Berater in der Augenoptik und registrierter Berater der KfW für Gründercoaching berät Dipl.-Betriebswirt Wolfgang Krista seit mehr als zwei Jahrzehnte Augenoptiker in Deutschland und möchte Ihnen die Gelegenheit bieten, aktuelle
[weiterlesen ...]