Warning: Use of undefined constant ’url’ - assumed '’url’' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /homepages/28/d180563876/htdocs/ibu/wp-content/themes/ibu/header.php on line 53
IBU Consulting GmbH/favicon.ico” type=”image/x-icon” />

Fielmann Zahlen 2016: Flop oder Top?

23. Februar 2017 | Von | Kategorie: Information

FĂĽr interessierte Marktbeobachter hier einige Zahlen zur Fielmann AG fĂĽr das Jahr 2016:

Fielmann erhöhte seinen Absatz um 2,3 Prozent auf 8,0 Millionen Brillen (Vorjahr: 7,8 Millionen Brillen). Der Außenumsatz inklusive Mehrwertsteuer wuchs um 2,7 Prozent auf 1,55 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,51 Milliarden Euro), der Konzernumsatz um 2,9 Prozent auf 1,34 Milliarden Euro (Vorjahr: 1,30 Milliarden Euro). Das Vorsteuerergebnis liegt voraussichtlich bei 241 Millionen Euro (Vorjahr: 240,1 Millionen Euro), der Jahresüberschuss bei 171 Millionen Euro (Vorjahr: 170,5 Millionen Euro). Zum Ende des Berichtsjahres betrieb Fielmann 704 Niederlassungen (Vorjahr: 695).
Quelle: Vorläufige Geschäftszahlen Fielmann AG 2016, Stand 2/2017

Regelmäßige Leser unserer Marktbeobachtungen wissen, dass wir diese Zahlen gerne relativieren und auch schon mal in ein anderes Licht rücken. Bei den Zahlen von Fielmann ist hier nicht die Frage spannend, ob die Brillenverkaufszahlen gestiegen sind, sondern ob Fielmann auch die Verkaufszahlen je Geschäft steigern konnte. Eine Kennzahl, die natürlich den Augenoptiker vor Ort interessiert.

Relativiert man die Entwicklung der Stückzahlen bezogen auf die Anzahl der Geschäfte, so beträgt das Wachstum je Geschäft 1,25%.

Eine ähnliche  Betrachtung hatten wir bereits nach Abschluss des 3. Quartals durchgeführt. Unter Berücksichtigung dieser Zahlen (Q1-3) muss Fielmann ein gutes IV. Quartal hingelegt haben, da nach unseren Hochrechnungen in den ersten 9 Monaten die einzelnen Filialen eher stagnierten. Die Gründe liegen hier sicher in der 50% Apollo-Aktion in der Zeit von Okt.-Dez. 2016.

Fielmann hat diesen Rabatt von Apollo bei Testkäufen noch überboten (55%), so dass es kein Wunder war, dass die Fielmanngeschäfte zum Teil besser besucht waren, als die Apollo Geschäfte.